Sanierung Hofmattenquartier Nidau

 

   

Ort: Hofmattenquartier, Nidau

Planung/Realisierung: seit 2015; im Bau

Bauherrschaft: Eisenbahner Baugenossenschaft 

Wohneinheiten: 103 Wohnungen und Reiheneinfamilienhäuser. Ein Büro und

Versammlungsraum der Genossenschaft

   

Das denkmalgeschützte Hofmattenquartier wurde zwischen 1912 und 1929 in mehreren Etappen errichtet. In den nächsten 15-20 Jahren sind umfangreiche Sanierungsmassnahmen an den Gebäuden, der Energieerzeugung und den Werkleitungen geplant. Zu diesem Zweck wurde ein Siedlungskonzept in Zusammenarbeit mit dem Fachausschuss Nidau und der kantonalen Denkmalpflege als Regelwerk für die kommenden Sanierungen erstellt. Mit Hilfe von Musterhäusern werden die geplanten Massnahmen vorgängig verdeutlicht. Auf dieser Grundlage wird von der Stadt Nidau eine neue Teilüberbauungsordnung für das Hofmattenquartier erarbeitet.

Download PDF Übersicht Zugänge