Sanierung Mercato

Aarberg

 

   

2107

Ort: Aarberg

Projektstand: Machbarkeitsstudie

Bauherrschaft: Stiftung Wunderland | Hans-Hugistrasse Biel

   

Das repräsentative Gebäude in der Aarberger Vorstadt, stösst durch den erfolgreichen Gastronomiebetrieb der Stiftung Mercato, an seine räumlichen Grenzen. Diverse energetische Sanierungseingriffe sind notwendig, um das bestehende Gebäude in gutem Zustand zu erhalten. Zusätzlich wünscht die Bauherrschaft im Rahmen einer Machbarkeitsstudie ein Umdenken der bestehenden Organisation. So könnte die unterirdische Küche vergrössert und mit direktzugänglichen Lagerräumen ergänzt werden, um lange Verkehrswege zukünftig zu vermeiden. Mit dieser Idee, würde sich der Ausbau der Aussenterrasse anbieten, welche dann ebenerdig vom Erdgeschoss im Hautparterre zugänglich wäre. Die architekturgmbh plant mit kleinen Mitteln eine grosse Wirkung zu erreichen, damit der Betrieb im Casa Mercato weiterflorieren kann…